Herzlich willkommen auf der Homepage des Berliner Steuergespräche e.V. Wir informieren Sie gern auf unseren Seiten über unsere Veranstaltungen sowie weitere Hintergründe unseres Vereins.

Aktuelles Steuergespräch

62. BSG am 6. März 2017

57. Berliner Steuergespräch

„Die Reform der Investmentbesteuerung“

„Die Reform der Investmentbesteuerung“


Der Koalitionsvertrag der großen Koalition hatte sich auch eine grundlegende Reform der Investmentbesteuerung zum Ziel gesetzt. Bisher ist mit dem AIFM-Steuer-Anpassungsgesetz lediglich das Steuerrecht dem bestehenden Aufsichtsrecht angepasst worden. Am 21. Juli 2015 hat das BMF nun den Diskussionsentwurf eines Investmentsteuerreformgesetzes veröffentlicht.

Der Gesetzgeber will den Anwendungsbereich des lnvestmentsteuergesetzes verbreitern. Für Publikums-Investmentfonds soll dabei ein intransparentes Besteuerungsregime gelten. Für Spezial-Investmentfonds soll das investmentsteuerliche Transparenzprinzip (sog. SemiTransparenz) im Wesentlichen auf die Kapitalertragsteuer beschränkt werden. Schließlich sieht der Entwurf vor, dass sämtliche ab dem 1. Januar 2018 realisierten Veräußerungsgewinne aus Streubesitzbeteiligungen (unter 10%) in vollem Umfang körperschaft- und gewerbesteuerpflichtig sein sollen. Im Rahmen des 57. Berliner Steuergesprächs wollen wir mit den Referenten, den Podiumsgästen und dem Auditorium den Diskussionsentwurf und die Chancen und Risiken der angedachten Reform der Investmentbesteuerung diskutieren.

23. November 2015, 17.30 Uhr
Haus der Deutschen Wirtschaft
Breite Straße 29, 10178 Berlin


Podiumsgäste:
Prof. Dr. Heribert Anzinger (Universität Ulm)
MR Matthias Hensel (Bundesministerium der Finanzen, Berlin)
Prof. Dr. Sabine Kirchmayr-Schliesselberger (Universität Wien)
Dr. Bela Jansen (WTS Steuerberatungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main)
Peter Maier (Bundesverband Investment und Asset Management e.V., Frankfurt am Main)